Magie, die funktioniert!

Das Problem:

  • Eine an sich gut funktionierende Software hängt mit ihren Treibern etc. von der ganz konkreten Hardware ab, auf der sie läuft. Selbst wenn nur eine Netzwerkkarte ausfällt, ist der Schaden groß.

    Klicken Sie hier, um das ganze Bild zu sehen.
  • Mehrere wichtige Software-Lösungen verlangen verschiedene Betriebssystem-Versionen oder sogar jeweils einen Rechner für sich. Jeder zusätzliche Rechner verbraucht Platz und Strom, und er muß gewartet und gesichert werden.

[Virtualisierung] Die Lösung:
Virtualisierung

  • Das Prinzip: Ein Gastgebersystem (Rechner + Software) spielt einem oder mehreren Gastsystemen (Software) vor, es hätte jeweils einen Rechner für sich alleine.

  • Das Gastgebersystem vermittelt zwischen dem Gastsystem und der tatsächlichen Hardware. Hardware-Abhängigkeiten werden vermieden.

  • Der virtuelle „Rechner“ kann wie jede andere Software im Backup gesichert und im Hochverfügbarkeits-Cluster redundant betrieben werden.

  • Hardware-Beschleunigung durch moderne Prozessoren

  • 100% Transparenz dank freier Virtualisierungs-Software (Open Source): qemu/kvm, VirtualBox, Xen

G-N-U GmbH – Tel.: 0201-86 04 28 0 – E-Mail: info@g-n-u.dehttp://www.g-n-u.de